Suche
Suche Menü

FAQ

(1) WIE GEHT ES MIT DEM UNTERNEHMEN GRIMM & TRIEPEL WEITER?
Als die Nachricht des Produktionsstopps in Witzenhausen Mitte letzten Jahres bekannt wurde, waren wir von Günter Hartmann Tabakvertrieb genauso überrascht wie alle anderen. Doch nach kurzer Überlegung war klar, dass wir es auf keinen Fall hinnehmen wollten, ein 167-jähriges Unternehmen mit seiner alten Tradition zum Jahresende 2016 sterben zu lassen. So nahmen wir kurzentschlossen Kontakt zum damaligen Besitzer auf, um eine mögliche Übernahme zu erörtern, und wurden uns bald darauf einig. Jedoch stellten wir fest, dass eine Weiterführung der Produktion am bisherigen Standort in den vorhandenen Räumen und vor allem mit den Maschinen nicht wirtschaftlich sinnvoll zu bewerkstelligen ist.
In der relativ kurzen Zeit seit der Entscheidung zur Übernahme von Grimm & Triepel wurden vorrangig rechtliche und organisatorische Belange geklärt und bewerkstelligt. Aktuell stehen wir aber schon in Verhandlungen mit verschiedenen Herstellern, um eine Lizenzproduktion der Grimm & Triepel Produkte zu vereinbaren.
Wir haben bereits viele Ideen für neue Produkte und Formate im Bereich Kautabak. Wann und mit welchen Produkten der Neustart passieren wird, ist noch nicht klar – wir arbeiten aber daran und freuen uns, wenn es dann soweit sein wird.

(2) GIBT ES NOCH PRODUKTE VON GRIMM & TRIEPEL ZU KAUFEN?
Die Kautabake von Grimm & Triepel Kruse, die am Standort Witzenhausen produziert wurden, sind ausverkauft, die letzten Produkte konnten Kunden im Januar 2017 erwerben.
Sollten Sie Interesse an Grimm & Triepel Sammlerobjekten haben, kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular oder per Mail an hallo@grimm-triepel.de
.

(3) KANN ICH DIE KAUTABAKMANUFAKTUR IN WITZENHAUSEN BESICHTIGEN?
Die bis zuletzt einzige Kautabakfabrik Deutschlands Grimm & Triepel Kruse Kautabak GmbH hatte ihren Sitz in Witzenhausen. In der Manufaktur konnten Interessenten bis vor Kurzem mit allen Sinnen in die Welt des Tabaks eintauchen und in einer Führung durch die Kautabakfabrik ein altes, fast vergessenes Handwerk kennenlernen.
Die alte Produktionsstätte in Witzenhausen soll nun zu einem Museumsbetrieb umfunktioniert werden, die jahrhundertealte Tradition wird der Öffentlichkeit künftig weiterhin zugänglich gemacht. Sollten Sie Interesse an Gruppen- und Einzelführungen haben, kontaktieren Sie uns bitte über unser Kontaktformular oder per Mail an hallo@grimm-triepel.de.